Tribschen bei Luzern 1866 - 1871

Cosima zieht zu Wagner nach Tribschen und Uraufführung der Meistersinger und des Rheingolds.
Auswahl Bayreuths als Festspielort.

1866

25. Januar

  • Minna stirbt in Dresden.

15. April

  • Wagner zieht in das bei Luzern gelegene Landhaus Tribschen und setzt die unterbrochene Kompositionsarbeit an den Meistersingern fort.

22. Mai

  • Überraschender Besuch von König Ludwig und Paul von Thurn und Taxis. Ludwig gedenkt als König abzudanken und bei Wagner zu bleiben.
  • Wagner überzeugt ihn jedoch schließlich nach München zurück zu kehren.

Herbst

  • Cosima zieht mit ihren beiden Bülow-Kindern und der Wagner-Tochter Isolde zu Wagner nach Tribschen.

1867

17. Februar

  • Eva, Wagners und Cosimas gemeinsames zweites Kind wird geboren.

1868

21. Juni

  • Uraufführung der Meistersinger in München.

November

  • In Leipzig kommt es zur ersten Begegnung mit Nietzsche, der seitdem regelmäßig als Gast nach Tribschen kommt. Cosima lebt nun endgültig bei Wagner.

1869

6. Juni

  • Siegfried, Cosimas und Richards drittes Kind, wird geboren.

22. September

  • Uraufführung von Das Rheingold in München, auf Veranlassung König Ludwigs, jedoch gegen den Willen Wagners.

1870

18. Juli

  • Die Ehe von Cosima und Hans von Bülows wird gerichtlich geschieden.

25. August

  • Trauung Wagners und Cosimas in Luzern.

25. Dezember

  • Uraufführung des Siegfried-Idylls als Geburtstagsgeschenk für Cosima in Tribschen.

1871

  • Wagner wählt Bayreuth als Festspielort. Er kündigt erstmals Festspiele zur Aufführung des Ring des Nibelungen an.

April

  • Wagner reist mit Cosima nach Berlin und wird von Otto von Bismarck empfangen. Die finanzielle Unterstützung der Festspiele durch das Deutsche Kaiserreich kann er dabei jedoch nicht erreichen.

Tristan und Isolde


Aus Anlass des Wagner-Jahres gibt der Hörverlag am 14. Januar 2013  neu heraus:
Tristan und Isolde

In der Einspielung von Wilhelm Furtwängler. Begleitend kommentiert von Peter Wapnewski (1922-2012)
Regie: Dieter Hauer Musik von Wilhelm Furtwängler
6 Audio-CDs, Laufzeit: 368 Minuten
ISBN: 978-3-86717-971-3
http://www.randomhouse.de/ 


Richard Wagner: Tannhäuser


Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Rundfunkchor Berlin
Musikalische Leitung: Marek Janowski
Solisten: Albert Dohmen, Robert Dean Smith, Christian Gerhaher, Nina Stemme, Peter Sonn, Marina Prudenskaja
Live-Aufnahme der Aufführung vom 5. Mai 2012, Philharmonie Berlin
Super-Audio CD (Box, 3 CDs)
PentaTone Classics
Erscheinungsdatum: 20.12.2012

6. Aufnahme des am 13. November 2010 begonnenen "Großprojekts von Marek Janowski und dem RSB, in dessen Rahmen die zehn Opern des Bayreuther Kanons von Richard Wagner in hochkarätiger Besetzung konzertant in der Philharmonie Berlin erklingen. Erschienen sind schon "Der fliegende Holländer", "Die Meistersinger von Nürnberg", "Tristan und Isolde", "Lohengrin" und "Parsifal". Die Live-Aufnahmen der Konzerte werden von PentaTone in Zusammenarbeit mit Deutschlandradio Kultur auf SA-CD herausgebracht, der qualitativ verbesserten Nachfolgerin der Audio-CD. Der Raumklang kann hier besonders plastisch wiedergegeben werden, das Hörerlebnis kommt dem im Konzertsaal sehr nahe.

Mit der Aufführung und Aufnahme der umjubelten "Götterdämmerung" am 15.3.2013 in der Berliner Philharmonie hat Janowski seinen Wagner-Zyklus mit dem RSB abgeschlossen. 'Der Ring des Nibelungen' wird demnächst ebenfalls bei PentaTone classics erscheinen.


Das Richard-Wagner-Portal und seine Inhalte und Funktionen sind z. Zt. noch im Aufbau. Vielen Dank für Ihr Verständnis.