Bayreuth 1872 - 1881

Umzug der Familie Wagner nach Bayreuth, Richtfest des Festspielhauses und Uraufführung des Ring des Nibelungen.
Uraufführung des Parsifal in Bayreuth.

1872

1. Februar

  • Gründung des Verwaltungsrats der Bayreuther Festspiele durch Wagner. Zur Finanzierung der Festspiele wurden u.a. Wagnervereine gegründet.

Frühjahr

  • Die Familie Wagner verlässt Tribschen und zieht nach Bayreuth.

22. Mai

  • Grundsteinlegung für Wagners Festspielhaus.

1873

  • Zur Finanzierung für seine Festspiel-Stiftung begibt sich Wagner oft auf Konzertreisen.

2. August

  • Das Richtfest des Festspielhauses findet statt.

Dezember

  • Wagner wird der Königliche Maximiliansorden für Kunst und Wissenschaft verliehen. Er ist von seiner Arbeit jetzt zunehmend angegriffen und leidet unter regelmäßigen Herzanfällen.

1874

28. April

  • Cosima und Richard Wagner beziehen das Haus Wahnfried in Bayreuth.

21. November

  • Die Partitur des Ring des Nibelungen ist beendet und wird König Ludwig gewidmet, der das Festspielunternehmen finanziell unterstützt und damit letztlich rettet.

1875

  • Die ersten Proben im Festspielhaus können beginnen. Wagner legt ein zum Publikum abgeschirmten Orchestergraben an, so dass sich die Zuschauer auf die Handlung und die akustische Wahrnehmung der Musik konzentrieren kann.
  • Auf diese Art kann Wagner zudem die einzigartige Klangqualität erreichen.

1876

13. August

  • Beginn der Bayreuther Festspiele mit der Uraufführung des Ring des Nibelungen.

1877 - 1879

  • Vorwiegend arbeitet Wagner am Parsifal in seinem Haus Wahnfried in Bayreuth. Bei einem Aufenthalt in London wird Wagner zudem von Königin Victoria von Großbritannien empfangen.

1880

  • Wagner hält sich zumeist in Italien auf und verfasst seine sogenannten „Regenerationsschriften“, die in den Bayreuther Blättern veröffentlicht werden.

1881

  • Aufgrund seines angeschlagenen Gesundheitszustands reist Wagner mit seiner Familie wegen des günstigeren Klimas nach Sizilien und vollendet dort den Parsifal (1882).

1882

26. Juli

  • Uraufführung des Parsifal bei den zweiten Bayreuther Festspielen.

16. September

  • Wagners Familie reist erneut nach Venedig und verbringt mehrere Wochen mit Franz Liszt.

Wagner - Der Ring des Nibelungen


Jubiläums-Edition zum 200. Geburtstag.
Neues Remastering
12 Audio CDs (Box)
Decca - eloquence
Erscheinungsdatum: 1.3.2013

Live-Mitschnitt von den Aufführungen der Tetralogie  bei den Bayreuther Festspielen 1966/1967 unter der musikalischen Leitung von Karl Böhm und Mitwirkung u.a. von Theo Adam, Wolfgang Windgassen, Martha Mödl und Anja Silja.
Erstmals als Gesamtausgabe vorgestellt


Wagner - Der Ring des Nibelungen


Christian Thielemann und das Orchester der Wiener Staatsoper
Audio CD
Box-Set mit 16 CDs
Deutsche Grammophon (Universal)
Erscheinungsdatum: 21.6.2013


Twilight of the Gods


The ultimate Wagner Ring Collection
The Metropolitan Opera
Stephanie Blythe, Jonas Kaufmann, Jay Hunter Morris, Eric Owens, Bryn Terfel, Deborah Vogt, Eva-Maria Westbroek
The Metropolitan Opera Orchestra and Chorus, James Levine, Fabio Luisi
Audio-CD, Deutsche Grammophone: 14.9.2012

http://www.klassikakzente.de/


Das Richard-Wagner-Portal und seine Inhalte und Funktionen sind z. Zt. noch im Aufbau. Vielen Dank für Ihr Verständnis.